Ergebnisse des GT Buer vom 09.- 13.09.2020 und Vorschau auf die nächsten Ereignisse

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Teampokal Dreiband 2020                                                                                                  Gelsenkirchen, 17.09.2020

– GT Buer II schiedet im Achtelfinale gegen GW Wanne aus,

Pokalsieger wird der BC International Berlin, gegen den Buer I in der ersten Runde ausgeschieden war, durch einen Endspielsieg gegen BC Weywiesen 2 –

Ergebnisse des GT Buer vom 09.- 13.09.2020
– Oberliga Dreiband, gr. Billard: GT Buer II besiegt Coesfeld II mit 6:2,

Verbandsliga Dreiband, gr. B.: Buer IV gewinnt bei DBC Bochum 6:2,

Verbandsliga Zweikampf, kl. B.: GT Buer siegt in BG Ückendorf mit 7:1 –

Vorschau auf die Saison 2020/2021 (2. Teil): 2. Bundesliga Dreiband, Gruppe Nord
– GT Buer startet am Wochenende mit zwei Auswärtsspielen in die neue Saison der 2. Bundesliga Dreiband: Samstag beim SCB Langendamm und Sonntag bei der BG Hamburg tritt Buer nicht in Bestbesetzung an –

Teampokal Dreiband 2020
Nachdem die erste und die dritte Mannschaft bereits in der ersten Runde des Teampokals Dreiband ausgeschieden waren, erwischte es auch die zweite Mannschaft direkt in ihrem ersten Spiel. Bei der Endrunde in Nordrhein-Westfalen verlor GT Buer II als Oberligist im Achtelfinale in Bottrop gegen den Verbandsligisten Grün-Weiß Wanne. Am Ende stand es 4:4, Buer hatte aber bei der Ballzahl mit 137:151 das Nachsehen. Nach der ersten Spielrunde stand es 2:2. Gert Musberg verlor 39:40 (99) gegen Siegfried Tabaka, Michael Skibbe gewann aber ebenso knapp mit 40:39 (92) gegen Dieter Jeske. Im zweiten Durchgang unterlag allerdings Roger Schaewe deutlich mit 18:40 (45) gegen Thorsten Ide. Diesen Rückstand konnte Holger Kroke nicht aufholen. Er gewann nur mit 40:32 (66) gegen Frank Jeske.

Bei den beiden Achtelfinalpartien und dem Viertelfinale im Billardzentrum Bertlich des GT Buer waren Mannschaften mit Weltklasse-Spielern vertreten. Der BC Weywiesen aus Bottrop mit dem amtierenden Weltmeister Torbjörn Blomdahl (Schweden) und dem Weltranglisten-20. Roland Forthomme (Belgien) gewann im Achtelfinale gegen Elfenbein Höntrop mit den beiden ehemaligen Bueranern Stefan und Markus Galla 4:4 (148:138) und auch im Viertelfinale gegen den BCC Witten mit dem deutschen Nationalspieler Ronny Lindemann mit 8:0. Witten hatte zuvor den BC Hilden mit 6:2 ausgeschaltet.

Im Halbfinale auf heimischen Billards in Bottrop scheiterte allerdings das Billard-Center Weywiesen gegen den BC International Berlin mit dem besten deutschen Dreibandspieler Martin Horn. BC International gewann auch das Finale gegen den BC Weywiesen II, der zuvor gegen den BSV Velbert gewonnen hatte. Zur Erinnerung: In der ersten Runde hatte die erste Mannschaft des GT Buer, das Zweitligateam, gegen BC International verloren.

Oberliga Dreiband, gr. BillardGT Buer II – BG Coesfeld II                6:2

Die zweite Mannschaft spielte einen Tag nach dem Teampokal-Aus wesentlich besser und gewann gegen die BG Coesfeld II mit 6:2 und hat nun 3:1-Punkte. Gert Musberg mit einem Durchschnitt von 0,909, Holger Kroke und Ersatzmann Holger Ortmeier gewannen, nur Michael Skibbe verlor.

Die Ergebnisse der Mannschaft im Einzelnen:

Holger Kroke – Axel Büscher                                         37:25 (60 Aufn.)     0,616 für Kroke

Michael Skibbe – Hubert Hellenkamp                          26:40 (47)                  0,553 für Skibbe

Gert Musberg – Norbert Kerkhoff                                 40:21 (44)                  0,909 für Musberg

Holger Ortmeier – Rainer Dold                                       31:17 (60)                  0,516 für Ortmeier

Die Mannschaft spielte einen Durchschnitt von 0,635.

 

Oberliga Dreiband, gr. Billard:                            Tümmler Lindenhorst I – GT Buer III                6:2

Die dritte Mannschaft verlor beim Mitaufsteiger Tümmler Lindenhorst mit den beiden ehemaligen Bueranern Holger Scharmentke-Haack und Kevin Haack mit 2:6 und hat nun 1:3-Punkte. Nur Yilmaz Uyumaz gewann sein Spiel mit einem Durchschnitt von 0,633. Holger Ortmeier, Dieter Ernst und Stefan Andres verloren.

Die Ergebnisse der Mannschaft im Einzelnen:

Holger Scharmentke-Haack – Holger Ortmeier         35:30 (60)                  0,500 für Ortmeier

Kevin Haack – Yilmaz Uyumaz                                      28:38 (60)                  0,633 für Uyumaz

Markus Fleck – Dieter Ernst                                           40:18 (50)                  0,360 für Ernst

Bernd Stuhlmann – Stefan Andres                                 37:27 (60)                 0,450 für Andres

Die Mannschaft spielte einen Durchschnitt von 0,491.

Verbandsliga Dreiband, gr. Billard, Gr. B:      DBC Bochum I – GT Buer IV                  2:6

Die vierte Mannschaft gewann auch das zweite Saisonspiel und hat nach dem 6:2-Sieg beim DBC Bochum nun 4:0-Punkte. Wieder spielte Ulrich Musberg mit einem Durchschnitt von 0,714 die beste Partie. Zudem siegten Lucien Rybka und Ersatzmann Hermann Berger. Nur André Hennemann verlor seine Partie.

Landesliga Dreiband, gr. Billard, Gr. A:           BSV Kamen II – GT Buer V                  0:8

                                                                                GT Buer V – BC Weywiesen V            6:2

Die fünfte Mannschaft bestritt innerhalb weniger Tage ihre ersten beiden Saisonspiele, gewann beide und hat nun 4:0-Punkte. Beim 8:0-Sieg beim BSV Kamen II gewannen Markus Ollech, Martin Ader, Hermann Berger und Werner Langhans ihre Spiele. Beim 6:2 gegen den BC Weywiesen V setzten sich Markus Ollech, Hermann Berger und Rolf Gayk durch. Nur Martin Ader musste sich knapp geschlagen geben.

Verbandsliga Zweikampf, kl. Billard, Gr. B:   BG Ückendorf 1 – GT Buer 1                  1:7

Die erste Mannschaft auf dem kleinen Billard gewann bei der BG Ückendorf klar mit 7:1 und hat nun 4:0-Punkte. Markus Ollech und Kevin Schmidtke siegten in der Freien Partie, Werner Hagedorn im Cadre 35/2. Die beste Partie spielte Roger Schaewe, kam aber mit einem Durchschnitt von 16,66 nur zu einem Unentschieden im Cadre 35/2.

Die Ergebnisse der Mannschaft im Einzelnen:

Freie Partie: Tim Klimasch – Markus Ollech                57:155 (20)               7,75 für Ollech

                       Daniel Rokytta – Kevin Schmidtke           31:45 (20)                 2,25 für Schmidtke

Cadre 35/2:  Stephan Schmitz – Roger Schaewe       150:150 (9)               16,66 für Schaewe

                        Karl-H. Meske – Werner Hagedorn         80:150 (14)               10,71 für Hagedorn

Bezirksliga Freie Partie, kl. Billard, Gr. B:       GT Buer 2 – GW Buer 2                         6:2

Die zweite Mannschaft gewann gegen Grün-Weiß Buer 2 mit 6:2 und hat nun 2:2-Punkte. Olaf Zeyen mit einem Durchschnitt von 4,76, Horst Strohschein (4,16) und Werner Langhans siegten, nur Stefan Schmidtke verlor.

Kreisklasse Freie Partie, kl. Billard, Gr. A:      BC Dorsten 3 – GT Buer 3                    1:7

Die dritte Mannschaft gewann beim BC Dorsten 3 mit 7:1 und hat nun 2:2-Punkte. Stefan Andres, Bernd Machoczek (beide 2,94 Durchschnitt) und Werner Röring gewannen, Jürgen Wysk spielte unentschieden.

 

Vorschau auf die nächsten Spiele, Heimspiele im Leistungszentrum fett:

(Mannschaften mit arabischen Nummern: kl. Billard, mit römischen Nummern: gr. Billard)

Do

17.09.2020

18:00

Oberliga

Biathlon

GT Buer BII

GT Buer BI

Fr

18.09.2020

18:00

Bezirksliga, Gr. B

Freie Partie

GT Buer 2

BC Krüzkämper 2

Sa

19.09.2020

14:00

2. Bundesliga Dreiband Nord: SCB Langendamm – GT Buer

Sa

19.09.2020

15:00

Verbandsliga, Gr. B

Zweikampf

GT Buer 1

Bfr. Schwerin 1

So

20.09.2020

11:00

2. Bundesliga Dreiband Nord: BG Hamburg – GT Buer

So

20.09.2020

11:00

Landesliga, Gr. A

Dreiband

GT Buer V

DJK Gütersloh II

So

20.09.2020

15:00

Oberliga

Dreiband

BC Weywiesen IV

GT Buer II

So

20.09.2020

15:00

Landesliga, Gr. B

Dreiband

GT Buer VI

ABC Merklinde II

 

Vorschau Saison 2020/2021 (2. Teil): 2. Bundesliga Dreiband

Nach mehr als sieben Monaten Wettkampfpause in der Dreiband-Bundesliga beginnt am kommenden Wochenende nun die neue Saison mit den ersten beiden Spieltagen. Am 2. Februar 2020 hatte der Billard-Club Grüner Tisch Buer 1931 das letzte Spiel in der 2. Dreiband-Bundesliga Nord bestritten. Gegen den damaligen Tabellenführer BC Am grünen Brett Xanten kamen die Bueraner an heimischen Billardtischen zu einem 4:4-Unentschieden. Am 13. März, einen Tag vor dem fünften von neun Rückrundenspielen, wurde die Saison 2019/2020 dann wegen der Corona-Krise unterbrochen. GT Buer lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz vier und hatte keine Chancen mehr auf einen der vorderen Plätze. Monate später wurde die Saison dann komplett abgebrochen. Es wurde allerdings die Platzierung nach der Hinrunde als Wertung genommen, so dass GT Buer die Saison 19/20 mit dem dritten Platz beendete. Meister und Aufsteiger in die 1. Bundesliga wurde AGB Xanten, der letzte Gegner der Bueraner.

Nur wenige Tage, nachdem die Saison im März unterbrochen worden war, stellte der GT Buer seine neue Mannschaft für die kommende, nun beginnende Saison vor. Es gab gravierende Änderungen. Nachdem die Galla-Brüder Stefan und Markus bekanntgegeben hatten, dass sie den GT Buer am Ende dieser Saison 2019/2020 verlassen und sich dem BC Elfenbein Höntrop anschließen würden, war vom Bueraner Bundesligateam nur noch Stefan Hetzel übriggeblieben.

Auch deshalb, weil Norbert Ohagen aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten wollte. Leider erreichte den GT Buer Anfang August eine sehr traurige Nachricht. Norbert Ohagen verstarb ganz plötzlich am 11. August 2020 im Alter von nur 62 Jahren an einer schweren Erkrankung. Zwar wollte er nicht mehr Billard spielen, doch sein Verlust schmerzte doch sehr.

Neu ins Bundesligateam des GT Buer kamen gleich drei Spieler in einem Zug. Zur neuen 2020/2021 werden neben Stefan Hetzel (47 Jahre) nun Matthias Meske (37), Kersten Reinartz (52) und Sebastian Rob (45) für den GT Buer in der 2. Dreiband-Bundesliga spielen. Alle drei waren bisher beim Bundesliga-Absteiger BC Elfenbein Höntrop aktiv. Doch leider muss GT Buer auf zwei der vier Spieler am ersten Doppelspieltag verzichten. Kersten Reinartz fehlt aus gesundheitlichen Gründen, Stefan Hetzel ist privat verhindert. Somit sind die Chancen, einen erfolgreichen Saisonstart hinzulegen, erheblich gesunken.

Kurioserweise sind die ersten beiden Gegner die beiden Mannschaften, gegen die GT Buer beim Abbruch in der vergangenen Saison hätte spielen müssen – der SCB Langendamm und die BG Hamburg. Am Samstag, 19.09.2020, 14 Uhr, geht es nach Nienburg an der Weser, abends dann weiter zur Elbe, um am Sonntag, 20.09.2020, 11 Uhr, in Hamburg zu spielen.

Gegen Langendamm werden für Reinartz und Hetzel der Belgier Wesley de Jaeger und Michael Skibbe aus der Oberligamannschaft der Bueraner spielen, gegen Hamburg tritt GT Buer dann mit Skibbe und Holger Kroke, ebenfalls aus dem Oberligateam, an. SCB Langendamm tritt wohl in bester Besetzung an, also mit der niederländischen Dreiband-Weltmeisterin Therese Klompenhouwer, Thomas Ahrens, Marcel Decker und Sven Daske. Die BG Hamburg wird wahrscheinlich wie Buer in rein deutscher Besetzung antreten, mit Torsten Lechelt, Jürgen Kühl, Kai Vogel und Oliver Weese.

Obwohl zum Saisonstart mit doppeltem Ersatz gespielt wird, gilt als Saisonziel dennoch ein Platz im Mittelfeld. Favorit auf den Aufstieg ist der Bundesliga-Absteiger BC Elfenbein Höntrop. Auch der neue Klub BC Weywiesen mit seiner zweiten Mannschaft wird oben mitspielen. Neben dem SCB Langendamm und der BG Hamburg sind noch der SV Altenweddingen, die Billard-Akademie Berlin, die BG Coesfeld, BCC Witten II und ABC Merklinde die Gegner des GT Buer.


Stefan Andres
– Sport- und Pressewart –

Schreibe einen Kommentar