Neuzugänge beim GT Buer!!!

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

2. Bundesliga Dreiband

Die neue Mannschaft des GT Buer für die kommende Saison steht fest: Matthias Meske, Kersten Reinartz und Sebastian Rob wechseln zur Saison 2020/2021 zum Hoppenwall nach Bertlich

Nachdem die Galla-Brüder Stefan und Markus bekanntgegeben hatten, dass sie den GT Buer und damit die Bundesligamannschaft am Ende dieser Saison 2019/2020 verlassen und sich dem BC Elfenbein Höntrop anschließen werden und auch Norbert Ohagen aus gesundheitlichen Gründen seine (Billard-)Karriere nach dieser Saison beenden wird, waren im Bueraner Bundesligateam neben Stefan Hetzel drei Positionen frei.

Nach einigen Gesprächen kam der Vorstand des GT Buer nun in einem Zug gleich mit drei Spielern überein und schloss die Lücke auf einen Schlag. Zur kommenden Saison 2020/2021 werden Matthias Meske (36 Jahre), Kersten Reinartz (51) und Sebastian Rob (46) für den GT Buer in der 2. Dreiband-Bundesliga spielen. Alle drei waren bisher beim BC Elfenbein Höntrop in der 1. Dreiband-Bundesliga aktiv, verließen aber vor gut sechs Wochen den Wattenscheider Verein. Zudem wird Andreas Reimertz (51), ebenfalls zuvor in Höntrop aktiv, die neue Bundesligamannschaft betreuen.

Matthias Meske ist beim GT Buer kein unbeschriebenes Blatt, war er doch vor einigen Jahren in der Bueraner Jugend überaus erfolgreich. Meske gewann mit der Jugendmannschaft des GT Buer von 2000 bis 2002 dreimal die Deutsche Jugendmeisterschaft, wurde mit dem diesem Team Zweiter (2000) und Dritter (2001) bei den Europameisterschaften und gewann im Einzel von 1999 bis 2001 auch vier DM-Medaillen im Einzel, u.a. Gold im Jahr 2001. Matthias Meske freut sich schon auf die neue Saison und sagt: „Der Verein hat eine tolle Unterstützung durch die Fans, wie wir in der Vergangenheit auch als Gegner schon feststellen mussten. Ich kenne GT Buer ja schon lange und habe dort schon erfolgreich gespielt.“

Auch der 1. Vorsitzende des GT Buer, Holger Kroke, freut sich auf die Zusammenarbeit und sagt: „Ich finde es klasse, dass drei Spieler, die bereits Bundesligaerfahrung haben, unseren Verein verstärken. Da ich alle drei schon länger kenne, weiß ich, mit wem ich es da zu tun bekomme, und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihnen. Ich denke auch, dass die drei mit unserem einzig verbliebenen Bundesligaspieler Stefan Hetzel, der uns auch weiterhin die Treue hält, wunderbar harmonieren werden. Zudem haben wir mit Andreas Reimertz einen kompetenten Betreuer der Mannschaft mit ins Boot holen können, der alle vier Spieler bestens kennt.“

 

Schreibe einen Kommentar